Welpe Welpenpreis Schatztruhe

Meine Welpen kosten 2'900 Franken. Falls Ihnen dieser Preis hoch erscheint, bedenken Sie bitte, dass eine solide, seriöse Aufzucht und Sozialisierung erhebliche Kosten verursacht.

Diese Kosten setzen sich wie folgt zusammen:

  • regelmässige tierärztliche Kontrollen der Mutterhündin
  • regelmässige tierärztliche Kontrollen der Vaterrüden
  • oder alternativ: Deckgebühren
  • Gebühren für den Wurfeintrag im Schweizerischen Hundestammbuch SHSB der SKG
  • Gebühren für die Ausstellung der Ahnentafel durch die Schweizerische kynologische Gesellschaft SKG
  • Gebühren für die Wurfabnahmen
  • Gebühren für die Zuchtstättenkontrolle
  • Kosten fürs Chipen
  • Kosten für die Impfungen
  • Tierarztkosten für eine optimale Betreuung der Welpen und der Hündin vor, während und nach der Geburt
  • Kosten für die Entwurmung der Welpen und der Mutterhündin
  • Futterkosten - die Mutterhündin und die Welpen benötigen während der Aufzucht hochwertiges Futter
  • Kosten für Reinigungsmittel
  • zusätzliche Stromkosten z.B. für die tägliche Wäsche der Hundetücher, etc.
  • Kosten für die Verpflegung von Interessentinnen und Interessenten
  • Kosten für die Sozialisierung, z.B.
    • Tram- und/oder Bahnfahrkarte (nicht für den Welpen, sondern für die Züchterin und die Begleitpersonen)
    • Benzinkosten (der Welpe kennt bei der Abgabe Auto fahren)
    • Getränkekosten (Besuch einer Gaststätte)
    • Fahrkosten für Kinder und ihre Eltern (es werden Kinder unterschiedlicher Altersstufen eingeladen)
  • Kosten für Leinen und Halsbänder / Gestältli (Welpen haben diese Artikel zum fressen gern...!)
  • Kosten für Beschädigungen durch den Welpen (Welpen knabbern an fast allem), z.B. Stuhlbein, Schuhe, Kleider, Möbel, etc.
  • unbezahlbar sind die Kosten für den Zeitaufwand und das Engagement der Züchterin um den Welpen möglichst optimal zu sozialisieren und zu prägen. z.B.
    • Kennenlernen von verschiedenen Geräuschen wie Strassen-, Flug- und Bahnlärm
    • Kennenlernen von unterschiedlichen Menschen (verschiedenaltrige Kinder, Jugendliche, Erwachsene, ältere, behinderte Leute, natürlich immer männlich und weiblich)
    • andere Rassen und Hunde sehen, beschnuppern
    • Vorbereitung zur Stubenreinheit
    • Aufbauen der Beisshemmung
    • Angewöhnung, damit der Hund sich (von seinem Menschen) überall anfassen lässt
    • den Welpen Bekanntschaft mit verschiedenen Bodenstrukturen machen lassen
    • je nach Jahreszeit darf der Welpe Bekanntschaft mit und im Wasser machen
    • Kennenlernen von anderen (Haus-)Tieren wie Kaninchen, Meerschweinchen, Katzen, Hühner, Schafe, etc.
    • usw
  • Werbekosten, z.B. für diese Homepage, Inserate,
  • Telefonkosten und Porto
  • permanente Weiterbildung mittels Seminaren, Tagungen, Kurse, etc.,
  • inklusive ist selbstverständlich die lebenslange, unentgeltliche Beratung

Bis die Elterntiere die Zuchttauglichkeit erreichen, sind bereits Kosten aufgelaufen:

  • Ausstellungskosten (Fahrt zur Ausstellung, Verpflegung während der Ausstellung, Meldegebühr, etc)
  • Untersuchung PL (Patellaluxation) durch einen entsprechend ausgebildeten Tierarzt
  • Eintrag des Untersuchungsergebnisses durch den Zuchtwart auf der Ahnentafel und Meldung an die SKG
  • Impfungen
  • Hundesteuern
  • Versicherungsprämien
  • Futterkosten
  • Ausbildungskosten (Hundeschule / Verein, etc.)
  • Melde- und oder Prüfungsgebühren, z.B. für hundesportliche Prüfungen wie Agility, Obedience, Rally Obedience, Dog Dancing, Begleithundeprüfung, PolySport, Mobility, etc.  (Fahrt zur Prüfung, Verpflegung, etc)

Nicht (mehr) zuchttaugliche Hunde werden nicht verstossen (abgegeben/verkauft).

Mit jedem Hund, egal ob zuchttauglich oder nicht, arbeite ich hundesportlich.

 

 
aktueller Wurf
geplanter Wurf

bisherige Würfe

Welpenpreis
Vorbereitung auf einen Welpen
Kosten eines Zuchthundes
 
 
 
 


 

       
  Impressum